Können Laufschuhe ökologisch hergestellt werden? Nachhaltig unterwegs mit New Balance

Wir stehen vor einem Dilemma: Einerseits benötigen wir regelmäßig neue Laufschuhe. Andererseits steht unser Konsum in Konflikt mit einem nachhaltigen Lebensstil, denn Laufschuhe werden häufig auf Kosten der Umwelt produziert. Zeit umzudenken.

nachhaltigkeit

Wir verbrauchen bereits mehr Ressourcen als die Welt regenerieren kann – so viel steht fest. Umso wichtiger ist es, Schuhe herzustellen, die nicht nur besonders langlebig sind, sondern die auch aus umweltfreundlichen Materialien bestehen. Gleichzeitig gilt es, bereits in der Produktion die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Dieser Herausforderung hat sich New Balance angenommen. Mit verschiedenen Initiativen möchte der Sportartikelhersteller die gesteckten Klimaziele unterstützen und so dazu beitragen einen gesünderen Planeten zu schaffen.

If not now, when?

Unter dem Motto „Sofort ist keine Sekunde zu früh“ tritt New Balance in Aktion: „Nachhaltigkeit hatte für uns schon immer höchste Priorität und unser Engagement für die Förderung eines gesünderen Planeten war noch nie so stark”, sagte John Stokes, New Balance Head of Global Sustainability. Bis 2025 will das Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit vier Ziele erreichen:

  • Verwendung von 100% umweltfreundlichem Leder und 50% recyceltem Polyester. Diese beiden Materialien sind bislang die größten Klimaschädlinge.
  • Nutzung von 100% erneuerbaren Energien in unternehmenseigenen Betrieben.
  • Keine Verwendung und kein Ausstoß von gefährlichen Chemikalien.
  • Zero Waste in den Schuhfabriken, d.h. keine Abfälle aus den Schuhfabriken sollen mehr auf der Mülldeponie landen.

Ob ein Produkt bei New Balance bereits heute nachhaltig hergestellt wurde, erkennst du an dem Green Leaf-Symbol – ein kleines grünes Blatt. Damit sind alle Kleidungsstücke gekennzeichnet, die mindestens zur Hälfte aus umweltfreundlichen Materialien bestehen.

In den nächsten Jahren soll der Anteil dieser Artikel im Sortiment deutlich erhöht werden. „Unsere Bemühungen konzentrieren sich darauf, Veränderungen dort voranzutreiben, wo sie den größten Einfluss haben, Schritt für Schritt, Zutat für Zutat, Saison für Saison”, sagt Cynthia Maletz, Sr. Managerin, Product Creation Platforms für New Balance.

New Balance und 1% for the Planet

Und noch etwas ist neu: New Balance ist die erste große Sportschuhmarke, die mit 1% for the Planet eine Produktpartnerschaft eingeht. Das bedeutet, dass 1% des UVPs aller in den USA verkauften Fresh Foam Hierro v6 Schuhe an die Umweltorganisation 1% for the Planet gespendet werden. Diese setzt sich mit verschiedenen Aktionen für den Klimaschutz ein.

Der Hierro v6 ist bereits die sechste Variante des bequemen Trailschuhs von New Balance, der darauf ausgelegt ist, lange Strecke zu absolvieren. Wir haben den Schuh für dich getestet.

Den Produkttest findest du unter Produktnews | Hierro V6 von New Balance.

ökologische Laufschuhe Hierro V6 von New Balance