SOM TAM aus Thailand – ein Papaya-Salat, wie wir ihn lieben

Ein Papaya-Salat ist das Lieblingsgericht von Darya (Dasha) Ivanova aus Thailand. Die Papaya ist einer Melone ähnliche, kugelige bis eiförmige Frucht des Melonenbaums mit orangefarbenem Fleisch und gelblich weißem Milchsaft. Die exotische Frucht liefert Vitamin C und enthält das eiweißspaltende Enzym Papain. Wer sich gerne bewusst ernährt, sollte öfter zur Papaya greifen.

sliced-papaya

Zutaten

  • 1 ½ Tassen juliennierte (in streichholzartige Stifte geschnittene) grüne Papaya,
    10-15 Minuten in Eiswasser einweichen, bis sie fester sind
  • 2 Knoblauchzehen
  • Thai-Chilis, nach Geschmack
  • 1 ½ Esslöffel Palmzucker, fein gehackt
  • 2-3 lange Bohnen, in 5 cm-Stücke geschnitten
  • 3 Esslöffel geröstete Erdnüsse
  • 1 gehäufter EL kleine getrocknete Shrimps
  • 2 Esslöffel frischer Limettensaft
  • 2 Teelöffel Tamarindensaft
  • 1 ½ Esslöffel Fischsauce
  • ½ Tasse Cherrytomaten, halbiert

So geht’s:

  1. Eingeweichte Papaya gut abtropfen lassen und in eine Schüssel legen, die mit 2 Lagen Küchenpapier ausgelegt ist, um überschüssiges Wasser aufzusaugen. Es sollte so wenig Wasser wie möglich an der Papaya sein, um das Dressing nicht zu verdünnen.
  2. Knoblauch und die Chilis in einem großen Mörser zerstoßen
  3. Palmzucker hinzufügen und mit dem Stößel zerdrücken, bis eine feuchte Paste entsteht und alle Stücke aufgelöst sind.
  4. Lange Bohnen zugeben und zerstampfen, bis sie zerkleinert sind.
  5. Getrocknete Garnelen und Erdnüsse hinzufügen und zerstampfen, um die Erdnüsse leicht zu zerkleinern.
  6. Fischsauce, Tamarindensaft und Limettensaft hinzugeben und die ausgepresste Limettenschale ebenfalls in den Mörser geben, um das Limettenaroma zu verstärken. Mit einem großen Löffel umrühren, um den Zucker zu mischen und aufzulösen.
  7. Zerkleinerte Papaya und die Tomaten hinzufügen und mischen. Sobald alles gut vermischt aussieht und die Tomaten nur noch leicht zerdrückt sind, ist es fertig!
  8. Auf einem Teller anrichten und mit den restlichen Erdnüssen bestreuen

Wenn du keinen Mörser und Stößel hast:

  1. Den Knoblauch fein hacken oder reiben und die Chilis fein hacken und in eine Rührschüssel geben.
  2. Fein gehackten Palmzucker in eine kleine Schüssel geben, mit etwas heißem Wasser beträufeln und mit einer Gabel zu einer Paste zerdrücken.
  3. Fischsauce, Limettensaft und Tamarinde hinzufügen und rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach Knoblauch und den Chilis hinzufügen und wieder umrühren.
  4. Die Hälfte der Erdnüsse grob hacken und in die Schüssel geben.
  5. Die Bohnen mit etwas schwerem zerschlagen und in die Schüssel geben.
  6. Füge die Tomaten hinzu und zerdrücke sie, um den Saft etwas herauszulassen.
  7. Papaya hinzugeben und durchschwenken, um sie zu vermischen.
  8. Auf einem Teller anrichten und mit den restlichen Erdnüssen garnieren.

Als Serviervorschlag empfiehlt sie Klebreis und BBQ-Hühnchen.

Autor: Darya Ivanova

Ein weiteres Gericht von Dasha ist der Quinoa-Salat. Mehr zu Dasha findest du bei Workouts  und unter Laufhelden.