Musik hören mit offenen Ohren

Von der Redaktion getestet: SoundVibe Knochenschall-Kopfhörer von ARTZT vitality

Soundvibe von Ludwig Artzt

Stereo-Kopfhörer für Unterhaltung und ein sicheres Laufgefühl

Kabellos Musik oder Podcast hören ist nichts Neues – aber die Kopfhörer von ARTZT gehen einen Schritt weiter und bedecken nicht die Ohren, so dass man beim Sport immer ein offenes Ohr für Radfahrer, Autos oder andere Umgebungsgeräusche hat und jederzeit ein sicheres Laufgefühl vermittelt bekommt.

Was dahinter steckt

Bei ARTZT vitality SoundVibe handelt es sich um Kopfhörer, die es möglich machen, bis zu sechs Stunden lang kabellos Musik zu hören oder zu telefonieren. Außerdem kann mithilfe einer passenden App bei Koordinationsübungen im Neurotraining sensorischer Input gegeben werden.

Die Firma ARTZT stellt seit 40 Jahren funktionelle Trainingsgeräte her. Bei ARTZT findet man Produkte von bekannten Marken wie TheraBand und Gymstick sowie die hauseigene Premiummarke ARTZT vitality. Außerdem bietet die Firma auch Fortbildungen im Fitness- und Gesundheitsbereich an, sowie ein jährlich stattfindendes Sport-Symposium.

Was ist SoundVibe und wie funktioniert es?

SoundVibe erfüllt zwei Funktionen: Musikkopfhörer und Balance Trainer in einem Gerät.

SoundVibe funktioniert über Knochenschall, die Hörer liegen nicht auf den Ohren, sondern kurz davor – links und rechts auf den Wangen unterhalb der Schläfe auf der Haut. Durch Vibrationen über den Schädelknochen gelangt der Schall ins Innenohr.

Anders ausgedrückt: Die Flüssigkeit und Flimmerhärchen der Hörmuschel werden in Vibration versetzt und die Auflageflächen der Kopfhörer sorgen dafür, dass die Schallschwingungen über die Knochenleitung ins Innenohr übertragen werden.

Da der Schall über die Wangenknochen direkt ins Gehör geleitet wird, können die Ohren frei bleiben. Beim Laufen hört man also Musik, kann zeitgleich Geräusche wahrnehmen und schnell reagieren.

soundvibeErster Eindruck

Beim Auspacken wirken die Kopfhörer sehr leicht – wiegen nur ca. 35 Gramm und die Anwendung ist leicht verständlich. Mit im Paket sind auch 1 Paar Silikon-Ohrstöpsel, eine Bedienungsanleitung und das Ladekabel (Micro-USB-Kabel).

Die Kopfhörer sitzen gut, wiegen wenig und stören nicht. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass sie so angenehm zu tragen sind. Man spürt sie beim Training kaum und sie sitzen sicher ohne zu rutschen oder sich stark zu bewegen. Es macht mir auf jeden Fall mehr Spaß, beim Laufen oder Training Musik zu hören – oder auch mal bei langen Wanderungen zu telefonieren oder ein Hörbuch zu hören. Man hat immer noch ein Gefühl für die Natur und kann gleichzeitig ungestört und unkompliziert die Unterhaltung genießen. Vor allem bei langen Einheiten eine tolle Sache.

Training für den Kopf

Die Kopfhörer können neben der Unterhaltung beim Sport aber noch etwas anderes:

Gleichgewicht und Stabilität sollen sich durch das Tragen der Kopfhörer trainieren und verbessern lassen. So können gewisse Bewegungsabläufe optimiert werden und die Leistungsfähigkeit zunehmen. Schlechte Laufmuster und Schwindelzustände sollen durch regelmäßige Nutzung verringert werden können.

Laufpartner oder Headset für drahtloses Telefonieren

Wer beim Joggen gerne redet, kann auch mit dem Kopfhörer telefonieren – und hat trotzdem Ohren und Hände frei. Die Gespräche werden via Knopfdruck angenommen.

Natürlich kann man den Kopfhörer vielseitig einsetzen – beim Sport und bei der Arbeit. Der multifunktionelle Kopfhörer erfüllt auch seinen Zweck bei Videokonferenzen und Co.

Hinweise zur Aufbewahrung und Pflege

Die Kopfhörer sind staub- und tropfwasserbeständig, aber man sollte sie nicht mit Feuchtigkeit in Verbindung bringen, sondern sehr vorsichtig mit einem Tuch reinigen, bei starkem Regen würde ich nicht mit ihnen rausgehen und ohne Schutz sollten sie auch nicht in der Sporttasche transportiert werden.

Soundvibe von Ludwig Artzt

Ist SoudVibe hilfreich für Läufer?

Wenn man gerne Musik oder Podcasts beim Training hört, machen die SoundVibe Kopfhörer auf jeden Fall Sinn. Ich finde es teilweise sehr grenzwertig, wenn ich Läufer sehe, die überhaupt nichts mitkriegen – seien es Fahrradfahrer, die klingeln, Autos oder Hunde.

Aber nicht nur bei Einheiten in Stadtgebieten, auch bei Waldläufen machen die Kopfhörer Sinn – weil man auf Wildtiere und Wanderer, Mountainbiker und andere Wegbegleiter oder Waldbewohner schneller Rücksicht nehmen, sich und andere schützen kann. Man erschrickt auch nicht so schnell, wenn jemand überholt oder einem entgegenkommt.

Vor allem Langstreckenläufer, die auch mal gerne drei bis fünf Stunden unterwegs sind und Kilometer sammeln, können die Kopfhörer ein angenehmer Begleiter sein – sie verkürzen durch das Hören von Musik oder Hörbüchern die Zeit, lenken einen aber nicht zu sehr ab, da die Ohren frei sind. Die durchschnittliche Wiedergabezeit ist bis zu 6 Stunden.

Die Ladezeit dauert bis zu zwei Stunden.

Pflege

Wichtig ist, die Kopfhörer nicht unmittelbar nach einer Trainingseinheit wieder aufzuladen, weil Schweiß in den USB-Port eindringen und die Kopfhörerschaltkreise beschädigen kann. Der USB-Port sollte beim Ladevorgang trocken sein.

Gereinigt wird der SoundVibe nur mit einem weichen und trockenen Tuch.

Man sollte ihn an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren.

Umweltschutz und Soziales Engagement

Das Thema Nachhaltigkeit ist ARTZT nach eigenen Angaben wichtig, die Verpackungen werden aus recyceltem Altpapier hergestellt. Die Fertigung soll zu 90% an Arbeitsplätzen für behinderte Menschen stattfinden.

Fazit:

Die SoundVibe Kopfhörer sind für alle Läufer empfehlenswert, die gerne beim Joggen Musik, Podcasts oder Hörbücher hören möchten, aber gleichzeitig ein offenes Ohr für ihre Umgebung behalten wollen, um reagieren und so sicherer unterwegs sein zu können.

Uns haben die Kopfhörer im Test sehr gut gefallen. Sie sind leicht, stören nicht beim Training und erhöhen das Sicherheitsgefühl bei Läufen auf befahrenen Straßen, bei herumlaufenden Hunden und anderen Sportlern, mit denen man sich die Wegstrecken teilt. Man hat jederzeit die Chance, auf den Straßenverkehr und sonstige Geschehnisse in der Umgebung einzuwirken.

Als Frau, die gerne auch mal am Abend alleine joggen geht, geben mir die Kopfhörer mit freiem Ohr einfach ein besseres Gefühl und erhöhen auf jeden Fall den Spaßfaktor und die Sicherheit bzw. die Reaktionsschnelligkeit.

soundvibeStärken:

  • Kabellos Musik hören bei offenen Ohren
  • Sehr einfache Bedienung
  • Leicht und komfortabel
  • Multifunktionalität

Testzeitraum: 4 Wochen

Hauptmerkmale

  • Musik-/Gesprächs-Kopfhörer und Vibe Balance Trainer in einem Produkt
  • 35g Gewicht
  • Liefert sensorischen Input bei speziellen Gleichgewichtsübungen im Neurotraining
  • Hoher Tragekomfort

Zielgruppe: Für alle Sportler, die beim Laufen gerne Musik hören wollen und trotzdem Geräusche in der Umgebung wahrnehmen möchten. Auch für Viel-Telefonierer gut geeignet.

Preis: 100 Euro

Weitere Infos unter ARTZT vitality

Weitere Produktnews von der Redaktion getestet: Laufschuhe, Accessoires, Sporternährung.